Startseite - Da geht's los
Home
Vorträge & Veranstaltungen
News & Tipps aus der Praxis
Naturheilkunde
Pflanzenheilkunde
Augendiagnose
Vitalstoffe & Ernährung
Essen ohne Reue
Wirbelsäule & Gelenke
Ethnomedizin
Kontakt
Links und Impressum



"Die Qualität des Essens ist der Gradmesser für die Wertschätzung,

die der Mensch sich selber schenkt."

                                                                                            K. L. SCHWEISFURTH


"Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung
zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg
zur Gesundheit gefunden."


                                                                                                  HIPPOKRATES


"Nahrung soll eure Medizin und Medizin eure Nahrung sein."

                                                                                                  HIPPOKRATES




Seit vielen Jahren wird durch groß angelegte Kampagnen zu einem höheren Konsum von Obst und Gemüse motiviert. Trotz dieser wichtigen Maßnahme muß leider dennoch gesagt werden, daß in unserer westlichen Gesellschaft nicht ausreichend viel frisches Obst und Gemüse genossen wird. Hierzu liegen uns auch umfangreiche Daten und Studien aus vielen Ländern vor. In Deutschland werden z.B. durchschnittlich nur 0,8 Portionen Obst und 0,6 Portionen Gemüse täglich verzehrt. Diese Menge liegt deutlich unter den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) geforderten 5 Portionen am Tag! Wenn man nun bedenkt, daß diese Empfehlung ein absolutes Minimum darstellt und andere Organisationen deutlich mehr, nämlich bis zu zehn Portionen pro Tag fordern, wird das Ausmaß der Fehlernährung in Deutschland sehr deutlich. Wie wir wissen ist auch der permanente Streß, Rauchen und die Umweltschadstoffe denen wir täglich ausgesetzt sind, sowie viele regelmässig eingenommene chemische Medikamente wie z. B. die Anti-Baby-Pille, ein nicht unerheblicher Vitamin-Räuber. Aus diesen Gründen ist es durchaus sehr sinnvoll und richtig die tägliche Nahrung mit zusätzlichen Vitalstoffen zu ergänzen.
Dabei sollen jedoch ausschließlich Vitalstoffe aus natürlichen Nahrungsmitteln Verwendung finden und diese in ihrer Zusammensetzung auch möglichst vielfältig sein, denn nur so wird eine optimale Versorgung aller Zellen des Körpers gewährleistet und gleichzeitig die unerwünschten Nebenwirkungen durch einzelne, zu hoch dosierte oder synthetisch hergestellter Vitamine und Nahrungsergänzungen vermieden!


Eine sinnvolle sowie ethisch und ökologisch vertretbare, tägliche Ergänzung mit Vitalstoffen kann nur mit Produkten aus 100 % natürlicher Herkunft erfolgen, ohne synthetische oder teilsynthetische Inhalte, zudem sollte auf eine Ernte ausschließlich in vollreifem Zustand geachtet werden, sowie auf eine möglichst regionale Herkunft.

Leider verbietet dem mündigen Bürger die Health-Claims-Verordnung der EU (in Zusammenarbeit mit der Pharma-Lobby) eine Auskunft über sinnvolle Präparate und Aussagen zu deren gesundheitlichem Nutzen, sowie auch Aussagen zum Nutzen und zur richtigen Anwendung von Naturheilmitteln generell.



Essen ohne Reue ist eine relativ neue Möglichkeit der Stoffwechselregulation basierend auf einer sinnvollen, ganzheitlichen Blutdiagnostik und einer darauf aufgebauten vollwertigen natürlichen Ernährung nach den aktuellsten Erkenntnissen der Ernährungsforschung.
Abnehmen ohne zu Hungern, zur Unterstützung bei Diabetes, Bluthochdruck, Allergien, Arthrose und anderen chronischen Erkrankungen.
Dieses Ernährungskonzept ist auch im Alltag sehr leicht umzusetzen, da es ohne Kalorienzählen, lästiges abwiegen der Nahrungsmittel oder dem sturen Einhalten festgelegter Essenszeiten auskommt und nur auf ganz natürlichen Nahrungsmitteln basiert.

Bitte sprechen Sie mich für weitere Informationen direkt persönlich an!


Beachten Sie hierzu auch die Veranstaltungshinweise!




 
Top